PKV Versicherungsvergleich

by admin ~ Februar 22nd, 2011. Filed under: Finanzen.

Krankenversicherungspflicht, besonders in der Privaten Krankenversicherung (PKV), heißt auch das es große Beitrags- und Leistungsunterschiede gibt

Wer darf sich in einer PKV versichern

Jeder muss in Deutschland eine Krankenversicherung besitzen. Alle Arbeitnehmer und Angestellten, die mit ihrem Jahresverdienst unter der Versicherungspflichtgrenze (2011 sind das 49500 Euro brutto) liegen, müssen sich in einer Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) versichern. Wer als Arbeiter, oder Angestellter drei Jahre stabil darüber liegt, sowie alle anderen Personen darf sich bei einer PKV versichern.

Unterschied zwischen GKV und PKV

Bei allen GKV erfolgt die Beitragserhebung prozentual vom Bruttogehalt und beträgt 2011 15,5% etwa 7 % davon zahlt der Arbeitgeber. Dazu kommen oft Zuschläge, die der Versicherungsnehmer allein zahlen muss. Die Leistungen richten sich nach einem einheitlichen Gesundheitskatalog und beinhalten fast ausschließlich Basisversorgung mit teilweisen Zuzahlungen. Was der Katalog nicht beinhaltet (hochwertiger Zahnersatz; Brille) wird nicht bezahlt. In den PKV bestimmte der Versicherungsnehmer beim Vertragsabschluss selbst, welche Leistungen er zu welchen Bedingungen haben möchte, bzw. was er sich leisten kann. Die Höhe des Versicherungsbeitrages ist immer abhängig von den gewünschten Leistungen, dem Eintrittsalter und Geschlecht des Versicherers, seinem Gesundheitszustand und den Versicherungsbedingungen der einzelnen Anbieter. Bei Arbeitnehmern zahlt auch hier der Arbeitgeber einen bestimmten Anteil vom Beitrag.

PKV Versicherungsvergleich – was muss beachtet werden

Jeder Versicherer kann den Antragsteller und seinen Gesundheitszustand verschieden einstufen. Die Tarife und sonstigen Bedingungen können unterschiedlich sein. Auch die Altersrückstellungen, die vor einer Beitragsexplosion im Alter schützen sollen, sind oft verschieden hoch. Scheinbar günstige Beiträge heute sind dann im Alter von vielen nicht mehr bezahlbar. Der PKV Versicherungsvergleich muss deshalb sehr gewissenhaft und gründlich erfolgen. Der einmal gewählte Versicherer kann oft nur noch mit höheren Beiträgen wieder gewechselt werden. Jeder neue Vertrag bedeutet auch höheres Eintrittsalter und manchmal auch noch Zuschläge wegen gesundheitlichen Problemen, oder Dauerschäden. Der PKV Vergleich kann sehr einfach im Internet erfolgen. Dazu kann die Seite PKV Versicherungsvergleich aufgerufen werden. Hier sind in einer übersichtlichen Tabelle die PKV aufgelistet. Mit Eingabe der gewünschten Daten kann jeder seine günstigste PKV ermitteln und die notwendigen Unterlagen sofort herunterladen.

Leave a Reply